Die Bestattung von Seiner Eminenz kardinal Miloslav Vlk, Alterzbischof von Prag

22. 03. 2017
Kardinal Miloslav Vlk, Alterzbischof von Prag, starb am Morgen des Samstags, 18. März 2017. Der Prager Erzbischof Dominik Kardinal Duka fordert zu Gebeten auf und lädt die Gläubigen der Prager Erzdiözese und alle, die den Herrn Kardinal Vlk lieb hatten und respektierten, zum letzten Abschied ein.

Informationen zum Ablauf der Zeremonie

Das Requiem und Bestattungsriten werden in der Kathedrale St. Veit, Wenzel und Adalbert (Prager Veitsdom) am Samstag, 25. März 2017 um 11:00 Uhr stattfinden. Nach der Totenmesse, deren Hauptzelebrant der Erzbischof von Prag, Dominik Kardinal Duka, sein wird, werden Zeremonien des letzten Abschieds folgen, die Mons. Jan Graubner, Erzbischof von Olmütz führen wird. Die Homilie wird Mons. František Radkovský, Altbischof von Pilsen, halten. Die Messe wird von Bischöfen der böhmischen und mährischen Diözesen zusammen mit Kardinälen und Bischöfen aus dem Ausland und aus der Focolare Bewegung – Werk Mariens konzelebriert.

Die Bestattung wird von dem Tschechischen Fernsehen übertragen.

In diesem Zusammenhang fügt das Sekretariat des Erzbistums mehrere wichtige organisatorische Informationen bei:

Für die Pilger aus nah und fern
• Zugang zur Kathedrale ist durch alle öffentliche Zutrittspunkten der Prager Burg (PB) möglich. Allen Zutrittspunkte sind mit Sicherheitsständen eingerichtet, wo sich jeder Besucher der PB eine Sicherheitskontrolle unterziehen muss. Wir bitten die Pilger um diese Tatsache beim Packen ihrer Gepäcken zu berücksichtigen (keine Waffen, größere Messer, Abwehrprays, Taser, usw.).
• Wegen des starken touristischen Verkehrs in der Prager Burg und zur Erleichterung des Zugangs für die Teilnehmer der Bestattung werden am Zutrittspunkt über die Prašný most ("Staubige Brücke," Stop der Straßenbahn Nr. 22) und am nördlichen Zutrittspunkt zum 1. Hof der PB (vom Hradschin-Platz neben dem Tor der Gigante - "Brána gigantů") spezielle Prioritätskontrollpunkte für die Trauernden errichtet. Diese Standorte werden mit dem Zeichen „VSTUP NA BOHOSLUŽBU“ (“Zutritt zum Gottesdienst”) markiert. Diese Eintritte werden von 09:00 bis 10:45 geöffnet sein.
• Zutritt in die Kathedrale wird zwischen 9:45 und 10: 45 Uhr möglich sein. Es ist notwendig, mit dem Verzug wegen der Sicherheitskontrolle zu rechnen.
• Die Pilger werden das neue Teil der Kathedrale vorbehalten haben, wo Bildschirme eingestellt werden. Die Pilger betreten die Kathedrale durch den Eingang an der linken Seite, wenn man die Fassade der Kathedrale ansieht.

Für Mönche und Nonnen
• Wie andere Pilger kommen sie durch die Sicherheitskontrolle. Sie betreten die Kathedrale durch den Eingang auf der linken Seite, , wenn man die Fassade der Kathedrale ansieht.

Für die Ministranten
• Ministranten versammeln sich zur Probe der Liturgie um 8:30 Uhr an der Rezeption des Erzbischöflichen Palastes. Ministranten, die zu anderen Zeiten kommen, werden in der Gruppe von Pilgern eingegliedert.

Für den Klerus
• Parkplätze für die Bischöfe sind im Hof des Erzbischöflichen Palastes und für restlichen Klerus am Hradschiner Platz (Hradčanské náměstí) zur Verfügung. Wir bitten um Beachtung der Anweisungen des Veranstaltungsdiensts beim Parken.
• Räume fürs Ankleiden von liturgischen Gewändern des Klerus werden in dem Erzbischöflichen Palast am 9:00 Uhr geöffnet.
• Der liturgische Zug (via I. und II. Hof der PB) bricht im Erzbischöflichen Palast um 10:45 auf.
• Bischöfe, der Vikar General und bischöfliche Vikare der Erzbistum von Prag, das Kathedralkapitel, Pröpste der Kapiteln und höhere Ordensvorsteher bereiten sich für die Liturgie im Foyer bei der Kapelle im ersten Stock des Erzbischöflichen Palastes vor. Zur Liturgie bringen sie eigene Alben, die Infulierten auch Mitra Simplex.
• Die Priester und Diakone, die nicht assistieren, bereiten sich im Kardinal-Beran-Saal des Erzbischöflichen Palastes vor. Die Konzelebranten bringen zur Liturgie eigene Alben, violette Stolen und Purifikatorien. Nach der Beendung der feierlichen Liturgie sind alle Priester, Diakone und Ministranten herzlich in den Kardinal-Beran-Saal in dem Erzbischöflichen Palast zu Mittagserfrischungen eingeladen.

Für Verfassungsbeamten und Vertreter der Zivilbehörden
• Das Sekretariat des Erzbistum bittet die Verfassungsbeamten und Vertreter der Zivilbehörden, die die Absicht haben, an der Bestattung teilzunehmen, dass sie durch ihre Sekretariaten den Angestellten des Sekretariats des Erzbistums, Herr Jiří Brázdil kontaktieren (e-Mail: Jiri.Brazdil@apha.cz , Tel: +420 220 392 291). Die notwendige organisatorischen Informationen werden anschließend elektronisch übermittelt.
• Kränze und Blumensträuße, die jede Institution vertreten sollen, melden Sie, bitte, auch dem Herrn Jiří Brázdil, der zusätzliche Informationen mitteilen wird.

Blumen-Geschenke
• Wir bitten alle Trauergäste darum, dass sie aufgrund des begrenzten Platzes auf Blumen-Geschenke verzichten. Herr Miloslav Kardinal Vlk unterstützte aktiv die Arbeit des Heimat Hospizes Duha, o.p.s in Hořice (Web-Site: www.hospic-horice.cz ). Er wäre sicher froh, wenn Leute, die ihm lieb hatten, das sinnvolle Werk auch unterstützten. Konto Nr.: 229308919/0300 (IBAN: CZ67 0300 0000 0002 2930 8919; BIC (SWIFT): CEKOCZPP).

Möglichkeit für private Gebete und Abschied:
Der Sarg mit den Überresten seiner Eminenz Miloslav Kardinal Vlk wird für privaten Abschied und Gebete an diesen Tagen ausgestellt:
• Donnerstag, 23. März von 17:00 bis 21:00 Uhr im Prager Veitsdom.
• Freitag 24. März von 15:00 bis 21:00 Uhr in der St. Benedikt Kloster-Kirche bei Unbeschuhten Karmelitinnen am Hradschiner Platz (Hradčanské náměstí) in Prag 1.

Files for download

Avviso_card.Vlk_DE size: 505,9 KB Download
Autor: Admin